Sie sind hier: 

>> Kleintierpraxis  >> Akupunktur 

  |  

Kontakt

  |  

Impressum

  |

Akupunktur

Was ist Akupunktur?
Akupunktur ist ein Teilbereich der traditionellen chinesischen Medizin, welche seit über 2000 Jahren angewendet und weiterentwickelt wird. Ihr Ziel ist die Beeinflussung der Körperfunktionen über bestimmte Punkte auf der Körperoberfläche, welche in der Regel mit Hilfe dünner Nadeln stimuliert werden. Die WHO anerkennt Akupunktur beim Menschen für viele Gesundheitsprobleme als Therapie.

Bei welchen Beschwerden kann Akupunktureingesetzt werden?
Akupunktur kann als alleinige Therapie oder unterstützend zur Schulmedizin angewandt werden. Insbesondere in der Schmerzbehandlung können eindrückliche Erfolge erzielt werden. Viele ältere Tiere leiden unter chronisch degenerativen Gelenkserkrankungen, die lebenslänglich mit Schmerzmittel behandelt werden müssen. Mit Akupunktur kann häufig die Dosis reduziert oder die Medikamente sogar abgesetzt und die Beweglichkeit wieder deutlich verbessert werden.
Chronische Bronchitis, Allergien, behandlungsresistenter Durchfall, Fruchtbarkeitsprobleme, die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Sogar bei neurologischen Problemen wird Akupunktur mit teils wirklich erstaunlichen Erfolgen eingesetzt.

Wie funktioniert Akupunktur?
Ein gesunder Körper ist ein ausgeglichener Körper indem die Energie ungehindert fliessen kann. Krankheiten oder Verletzungen bringen ihn aus dem Gleichgewicht, es kommt zu Stauungen oder Mangel an Energie. Das Ziel der Akupunktur ist es, dieses Gleichgewicht wieder herzustellen.
Die genauen Wirkmechanismen sind noch nicht bekannt. Messbare Wirkungen konnten aber schon nachgewiesen werden, so werden Nerven stimuliert, das Immunsystem aktiviert oder schmerzlindernde Stoffe und Hormone ausgeschüttet.

Ist Akupunktur sicher?
Es wird ausschliesslich mit sterilen Nadeln zum einmaligen Gebrauch gearbeitet. Aufgrund ihrer Flexibilität geht die Nadel immer den Weg des geringsten Widerstandes und drängt so empfindliche Strukturen wie Nerven und Blutbahnen zur Seite. Von einer kompetenten Person ausgeführt ist Akupunktur sehr sicher.

Was geschieht während einer Akupunktursitzung?
Zuerst wird die Vorgeschichte sehr ausführlich aufgenommen. Hier werden auch Fragen gestellt, die auf den ersten Blick kaum etwas mit der Problematik zu tun haben. Danach wird der Patient untersucht, spezielle Beachtung finden gewisse Indikatorpunkte, die bei entsprechenden Problemen überempfindlich werden.
Danach werden die Nadeln gesetzt, welche je nach gewünschter Wirkung etwa fünf bis zwanzig Minuten verweilen. Um Energie in den Körper zu bringen kann auch Moxa – Kraut auf den Nadeln abgebrannt werden.
Weiter spielt die Ernährung eine zentrale Rolle und kann zu Problemen führen oder zur Unterstützung angepasst werden.

Wie viele Akupunkturbehandlungen sind nötig?
Die Länge und Häufigkeit der benötigten Akupunkturbehandlungen unterscheiden sich je nach Krankheitsbild des Patienten. Die Sitzungen werden meistens wöchentlich wiederholt. Normalerweise sind positive Veränderungen innerhalb der ersten vier Mal erkennbar, für akute Beschwerden reicht manchmal eine einzelne Behandlung. Sobald ein positiver Effekt erreicht worden ist, wird die zeitliche Distanz langsam vergrössert.